/

Zurück

Sachbearbeiter/in (m/w/d) in einer Region in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe

JOB POINT Nr.: 233649

Das Bezirksamt Reinickendorf von Berlin; Abteilung Jugend, Familie, Schule und Sport, Jugendamt, Zentrale Angebote und Leistungen – Wirtschaftliche Jugendhilfe sucht ab sofort bzw. voraussichtlich im 1. Quartal 2022, unbefristet, mindestens eine/n

Sachbearbeiter/in (m/w/d) in einer Region in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe, Kennzahl: 2021-202-21922.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sich im Auswahlverfahren geeignete Besetzungskonstellationen ergeben sollten.

Darüber hinaus ist eine unbefristete Stelle mit 33 Wochenstunden zu besetzten. Es besteht die Möglichkeit einer befristeter Aufstockung auf eine Vollzeitstelle.

Die Stellenbesetzung erfolgt vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen.

Stellenbezeichnung: Stadtoberinspektor/in bzw. Tarifbeschäftigte/r (m/w/d).

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Übernahme der Kosten für die Betreuung in Einrichtungen, Vollzeitpflege und für ambulante Hilfen nach SGB VIII (Hilfe zur Erziehung, Eingliederungshilfe gemäß § 35 a SGB VIII, Leistungen der Jugendhilfe nach dem SGB VIII);

  • Gewährung von laufendem Jugendhilfeunterhalt im Rahmen des betreuten Wohnens und der gemeinsamen Wohnform für Mütter/Väter und Kinder;

  • Gewährung einmaliger Leistungen und Krankenhilfe oder Krankenversorgung nach § 264 SGB V für den laufenden Betreuungsfall;

  • Entscheidung über Kostenerstattungen gemäß § 89 ff SGB VIII sowie Anmeldungen von Kostenerstattungsansprüchen bei anderen Jugendhilfeträgern;

  • Prüfung, Berechnung, Festsetzung und Einziehung von Kostenbeiträgen der untergebrachten Kinder, Jugendlichen und jungen Volljährigen (m/w/d);

  • Prüfung, Berechnung, Festsetzung und Einziehung der Beteiligung aus dem Vermögen von Volljährigen (m/w/d);

  • Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber Dritten;

  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter/innen (m/w/d).

Voraussetzungen

Sie haben:

als Beamtin bzw. Beamter (m/w/d):
Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei (ehemals gehobener Dienst) des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes.

Es können sich auch Beamtinnen und Beamte (m/w/d) ab der Besoldungsgruppe A8 bewerben, die die geforderten Kompetenzen besitzen und den Bewährungsaufstieg nach § 18 Laufbahnverordnung Allgemeiner Verwaltungsdienst anstreben.

als Tarifbeschäftigte/r (m/w/d):

  • einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (m/w/d) oder -Bachelor of Arts – im Studiengang „Öffentliche Verwaltung“ (ehemals Öffentliche Verwaltungswirtschaft) oder

  • einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder

  • einen sonstigen Berufsabschluss verbunden mit langjähriger Berufserfahrung in vergleichbaren Rechtsgebieten mindestens der Entgeltgruppe E 9a TV-L (Verwaltungsdienst), (formale Anforderungen)


Unsere Anforderungen:

Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und kann im beigefügten PDF unter „weitere Informationen“ eingesehen werden. Es gibt detailliert wieder, welche fachlichen und außerfachlichen Kompetenzen die Stelle erfordert und ist außerdem Grundlage für die Auswahlentscheidung.

  • Qualifizierung: Studiert
  • Deutschkenntnisse:

Wir bieten Ihnen

Weitere Information

Ansprechpersonen für Ihre Fragen:

  • Fachabteilung: Frau Weigert, 030 90294-6066 und

    Fr. Eichstädt, 030 90294-6149

  • Personalmanagement: Frau Mayerhoff, 030 90294-2183

Kontakt

  • Unternehmen: Bezirksamt Reinickendorf von Berlin
  • Ansprechpartner: Frau Mayerhoff
  • Adresse: Eichborndamm 215 - 239 , 13437 Berlin
  • Kontakt: 030 90294-2183

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version