/

Zurück

Prozessmanager*in (m/w/d) und IT als Stabstelle, Jobnummer 2021_06

JOB POINT Nr.: 232221

Prozessmanagement/ Qualitätsmanagement/ Optimierung IT | Voll- oder Teilzeit in Berlin-Spandau. Wir suchen Sie als Verstärkung in unserem Teilhabe Team. Ihr Fokus liegt auf der Weiterentwicklung unseres sozialen Unternehmens. Sie haben Inklusion im Blut und setzen sich mit uns für eine Gesellschaft ohne Ausgrenzungen ein. Wir bieten Ihnen dafür viel Gestaltungsspielraum und ein engagiertes Team.

Ihr neues Team

Als Stabstelle für Prozessmanagement und IT steigen Sie in ein motiviertes und leistungsstarkes Stabstellen-Team der Geschäftsführung ein. Agiles und digitales Arbeiten sind für uns keine Fremdworte. Sie berichten direkt an die Geschäftsführung, arbeiten kollegial und beteiligen sich aktiv an der Fachgruppenarbeit und leiten themenbezogene Fachgruppen innerhalb unserer gemeinnützigen Gesellschaft. Sie erwartet ein Team, das gemeinsam auf einen offenen und transparenten Austausch setzt.

Ihr neues Tätigkeitsumfeld

Sie arbeiten gern selbstständig und strukturiert, sind dabei auch Treiber und Ideengeber und machen sich den interdisziplinären Austausch für optimale Lösungen zu Nutze. Sie entwickeln Prozesse und Qualitätsstandards in interdisziplinären Teams. Sie arbeiten konsequent und methodisch an der Optimierung von Prozessen. Dadurch erhöhen wir die Transparenz innerhalb des Unternehmens und klären Abläufe. Unser Ziel ist es, Prozesse dynamisch und wirkungsvoll an den Kundenbedürfnissen aus zu richten.

Voraussetzungen

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium mit Bezug zum Gesundheitswesen und Prozess- oder Qualitätsmanagement u. IT.

  • oder haben Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe und eine entsprechende Zusatzqualifizierung im obigen Bereich.

  • Sie analysieren Prozesse, erkennen Zusammenhänge und entwickeln Lösungen, auch und unbedingt mit Hilfe vom IT Einsatz.

  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit.

  • Sie können Ihr Wissen, Ihre Erkenntnisse u. Fragen verständnisvoll mitteilen u. die Mitteilungen anderer interpretieren.

  • Selbstständige Arbeitsorganisation und gutes Zeitmanagement bringen Sie mit.

Was Sie noch wissen sollten

Wir stehen für eine Gesellschaft, die niemanden ausgrenzt.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, wenn Sie sich mit den diakonischen Werten unseres Unternehmens identifizieren – unabhängig von Herkunft, sexueller Identität, Religion, Geschlecht, Alter oder einer Behinderung.

Ja, ich will!

Gutes tun. Jeden Tag. Dann bewerben Sie sich direkt online und werden Sie Teil der Johannesstift Diakonie. Oder lassen Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 31.05.2021 vorzugsweise per E-Mail unter Angabe der Jobnummer 2021_06 zukommen. Wir bitten Sie, dabei nach Möglichkeit alle Anlagen in einem einzigen PDF-Dokument beizufügen und eine Dateigröße von 10 MB nicht zu überschreiten.

Johannesstift Diakonie Behindertenhilfe
Sylke Hölscher | Geschäftsführung
Schönwalder Allee 26 // Haus 50
13587 Berlin
sylke.hoelscher@jsd.de

  • Qualifizierung: Studiert
  • Deutschkenntnisse:

Wir bieten Ihnen

Unser Angebot an Sie

  • Ein Gehalt, das Ihnen durch tarifvertragliche Regelungen die nötige Sicherheit bietet.

  • Zu einer leistungsgerechten Vergütung erhalten Sie on top eine Jahressonderzahlung, die einem 13. Gehalt entspricht.

  • Mit unserem BVG-Firmenticket fahren Sie nicht nur 23 € günstiger, sondern auch umweltfreundlich zur Arbeit.

  • Flexible Arbeitszeiten lassen Sie Ihre Work-Life-Balance selbst bestimmen.

  • Ihre individuelle Karriere begleiten wir aktiv mit Angeboten zur Weiterentwicklung, auch Bildungsurlaub ist möglich.

  • Mit unserem Kinderzuschlag können Sie Ihren Kindern öfter eine Freude machen.

Kontakt

  • Unternehmen: Johannesstift Diakonie Behindertenhilfe
  • Ansprechpartner: Frau Sylke Hölscher
  • Adresse: Schönwalder Allee 26 // Haus 50, 13587 Berlin
  • E-Mail für Bewerbung: sylke.hoelscher@jsd.de
  • Kontakt: 030 33609-252

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version