/

Zurück

IT-Sicherheitsbeauftragte*r (m/w/d) und strategisches IT- Management

JOB POINT Nr.: 235823

Die Serviceeinheit Facility Management sucht ab sofort, jedoch nur bei Vorhandensein der haushaltswirtschaftlichen Voraussetzungen und unter Beachtung des Haushaltswirtschaftsrundschreibens des Landes Berlin 2022 unbefristet eine Dienstkraft (m/w/d) als IT-Sicherheitsbeauftragte*r (m/w/d) und strategisches IT- Management, Kennziffer: 3306/13W.

Dienstort: Premnitzer Straße 11/13, 12681 Berlin

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

  • Das Aufgabengebiet umfasst die Erstellung und das Fortschreiben des behörtlichen IT-Sicherheits- und Notfallkonzeptes entsprechend der Leitlinie zur Informationssicherheit der Landesverwaltung des Landes Berlin unter Berücksichtigung der IT-Grundschutzvorgaben der BSI
  • Sie sind verantwortlich für die Konzeption und Organisation der Maßnahmen des IT-Sicherheitskonzeptes und die Festlegung behördeninterner Rahmenbedingungen, Arbeitsanweisungen und Standards
  • Als Teil eines Teams unterstützen und beraten Sie das Bezirksamt sowie deren Ämter und Serviceeinheiten bei der Durchführung von personalvertretungsrechtlichen Beteiligungsverfahren, bei der Erstellung und Fortschreibung erforderlicher verfahrensbezogener Sicherheitskonzepte und bei der Beantwortung in Fragen zur Informationssicherheit.
  • Weiterhin beraten Sie bei der konzeptionellen Vorbereitung, Planung, Koordinierung, Realisierung und Steuerung von IT-Projekten insbesondere im Rahmen der Digitalisierung des Verwaltungshandelns und der Desktopvirtualisierung (Einführung Terminalserver/ mobile Telearbeit) und die Umsetzung der One-Device-Strategie des Landes Berlin und die IKT-Migration zum ITDZ
  • Sie sind zuständig für die Analyse und Bewertung des Bestandes an IKT-Strukturen (Hard- und Software), arbeiten in berlinweiten Gremien zur Vorbereitung, Einführung und Steuerung von behördenübergreifenden Maßnahmen zur Informationssicherheit mit und vertreten das Bezirksamt in übergeordneten Belangen der IKT.

Voraussetzungen

Sie bringen mit...

  • einen Fachhochschul/Bachelorabschluss in den Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Verwaltungswissenschaft, Public Management, Verwaltungsinformatik, IT-Management, Betriebswirtschaft oder der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrganges II oder Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) verbunden mit einer zusätzlichen IT-Aus- und Fortbildung auf dem Gebiet der IT-Infrastruktur gemäß BSI Standards 100-1 bis 100-3
  • Wünschenswert ist darüber hinaus eine 2-jährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Informationstechnik und der Informationssicherheit
  • Weitere fachliche und außerfachliche Anforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil, das unter "weitere Informationen" hinterlegt ist.
  • Qualifizierung: Ausbildung
  • Deutschkenntnisse:

Wir bieten Ihnen

  • eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fortbildungen, sowie eine moderne und gezielte Personalentwicklung
  • ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement
  • gleitende Arbeitszeit
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • eine jährliche Sonderzahlung
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge über die VBL (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder)
  • die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines BVG-Firmentickets
  • 30 Tage Erholungsurlaub (24.12. und 31.12. zusätzlich als Feiertage) gemäß TV-L

Weitere Information

Ansprechpartner für das Bewerbungsverfahren:

Herr Bandi, 030 90293-7210, Tom.Bandi@ba-mh.berlin.de

Ansprechpartner für das Aufgabengebiet:

Herr Vettel, 030 90293-7201, Frank.Vettel@ba-mh.berlin.de

Kontakt

  • Unternehmen: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
  • Ansprechpartner: Herr Tom Bandi
  • Adresse: Alice-Salomon-Platz 3 , 12619 Berlin
  • E-Mail für Bewerbung: Tom.Bandi@ba-mh.berlin.de
  • Kontakt: 030 90293-7210

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version