Personalverantwortliche schenken dem Lebenslauf die meiste Beachtung

Bewerbungsunterlagen bestehen üblicherweise aus Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bzw. anderen Nachweisen. Doch welchem Teil der Bewerbung schenken Personalverantwortliche die meiste Aufmerksamkeit? Obwohl alle Komponenten der Bewerbung wichtig sind, scheint der Lebenslauf einen besonderen Stellenwert zu haben.

Der Lebenslauf ist laut einer Studie von StepStone das Herzstück Ihrer Bewerbungsunterlagen. Hierbei werden vor allem Lebensläufe in tabellarischer Form bevorzugt. Am meisten überzeugt die klassische Form eines Lebenslaufs mit den Punkten: Persönliche Daten, beruflicher Werdegang/Berufserfahrung, Ausbildung und besondere Kenntnisse. Besonders wichtig ist eine übersichtliche Gestaltung des Lebenslaufs. Rechtschreib-, Grammatik- und Tippfehler sind für zwei von drei Personalern dabei ein Ausscheidekriterium.

Der erste Blickfang ist das Bewerbungsfoto

Der erste Blickfang ist das Bewerbungsfoto, ein professionelles Foto mit angemessener Kleidung ist empfehlenswert. Obwohl ein Bewerbungsfoto kein Muss für die Bewerbungsunterlagen ist, ist es demnach dennoch sinnvoll und kann neben den persönlichen Daten zu Beginn des Lebenslaufs platziert werden. Es ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Haut gezeigt wird und keine Freizeitfotos oder Selfies verwendet werden. Ein unpassendes Foto wird schlechter gewertet als gar kein Foto.

Ihre Berufserfahrung ist besonders wichtig für den Personaler

Ihre Berufserfahrung, dabei vor allem die letzte Jobposition, ist für den Personaler besonders interessant und relevant für die Bewerberauswahl. Achten Sie darauf, mindestens Informationen zu den Hauptaufgaben der letzten bzw. der letzten relevanten Stelle anzugeben. Wichtig ist außerdem die Länge des Lebenslaufs, zwei Seiten sollten im besten Fall nicht überschritten werden. Ausnahmen sind hierbei Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung, deren Lebenslauf laut StepStone bis zu vier Seiten umfassen darf. Zudem werden die meisten Bewerbungen digital gelesen, senden Sie deshalb Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei um gute Lesbarkeit für den Arbeitgeber zu garantieren. Lesen Sie hierzu auch diesen Artikel: https://jobpoint-berlin.de/newsreader/tipp-dokumente-umwandeln-und-zusammenf%c3%bchren-mit-dem-pdf24-creator.html).

Hilfe finden Sie auch im JOB POINT

Sie können jederzeit eine kostenlose E-Mail-Adresse an den Kunden-PCs bei uns im JOB POINT einrichten. Besuchen Sie gerne auch unseren Vortrag zu E-Mail- und Online-Bewerbung. Wir freuen uns auf Sie!

Quelle: StepStone Österreich GmbH: „Eyetracking-Studie 2018, Den Finger am Puls der Zeit: So lesen Personalverantwortliche Bewerbungen“, unter: https://www.stepstone.at/Ueber-StepStone/wp-content/uploads/StepStone_Eyetracking_Whitepaper.pdf (letzter Zugriff: 01.11.2018).

Bildquelle:
lizenzfrei von pixabay.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version