Journalisten aus Südkorea besuchten den JOB POINT Berlin Mitte

Am Samstag, den 20. Oktober 2018, besuchte uns eine Gruppe der Korea Press Foundation. Die Journalisten aus Seoul waren zu Besuch in Nürnberg und Berlin um mehr über das Sozialversicherungssystem in Deutschland zu erfahren. Neben der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, dem Jobcenter Berlin Mitte und dem Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, stand u.a. auch ein Besuch im JOB POINT Berlin Mitte auf dem Programm.

Ähnlich wie die Delegation aus Italien, die uns im Juli besuchte, zeigten die Journalisten großes Interesse am JOB POINT. Nach einer kurzen Führung durch den Laden blieben knapp 90 Minuten Zeit um Fragen zu beantworten. Insbesondere ging es dabei um das Sozialsystem in Deutschland, die Aufgabe des Jobcenters und der Agentur für Arbeit und den Unterschied zum Beratungsangebot der JOB POINTs. Warum viele Rentner noch arbeiten gehen müssen, ob es überhaupt Angebote für diese gibt und warum die Rente oft nicht ausreicht, war besonders interessant und so entwickelte sich auch untereinander eine anregende Debatte, die wir noch gern weitergeführt hätten. Die Zeit reichte leider nicht aus, sodass wir spontan nach Seoul eingeladen wurden um die Debatte dort weiterzuführen.

Der Kontakt zur Korea Press Foundation entstand durch die Kulturabteilung der Koreanischen Botschaft in Berlin, bei der wir uns für das Interesse und die gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken möchten.

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version