Jobsuche in Zeiten der Krise - welche Unternehmen stellen zurzeit ein?

Auf Grund der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen mit großen Problemen zu kämpfen, sodass sie momentan weniger oder keine Neueinstellungen vornehmen. Aber es gibt auch Ausnahmen! Sollten Sie sich gerade auf Jobsuche befinden, so könnte sich ein Blick auf die von LinkedIn erstellte und regelmäßig aktualisierte Liste mit Unternehmen, welche mindestens 50 offenen Stellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten, für Sie lohnen.

Hier ein kurzer Auszug aus der Liste mit Stand vom 17.07.2020:

Lidl bietet zurzeit rund 15.550 offene Stellen, vor allem in Verkauf und Logistik, an.
Bei Edeka und der Rewe Group sind jeweils über 6.000 Stellen in zahlreichen Tätigkeitsfeldern zu besetzen.
Die Deutsche Bahn sucht ca. 4.000 Mitarbeitende, besonders berufserfahrene Akademiker*innen und Fachkräfte.
Die Deutsche Post und DHL bieten etwa 2.200 Stellen an, vor allem für Fachkräfte und Zusteller*innen.
Deichmann hat derzeit ca. 1.400 zu besetzende Positionen anzubieten, einen großen Teil bilden hier Ausbildungsplätze im Verkauf.
Amazon sucht rund 1.200 neue Mitarbeitende, viele davon für Amazon Web Services und die Logistik.
Die Bundeswehr hat rund 750 Stellen ausgeschrieben, sowohl im militärischen als auch im zivilen Bereich.
Die Allianz ist auf der Suche nach rund 550 neuen Mitarbeitenden in verschiedenen Fachgebieten.
Vonovia benötigt ca. 450 Mitarbeitende, besonders in den Bereichen Handwerk, Garten- und Landschaftsbau sowie im kaufmännischen Bereich.
Die Sparkasse-Finanzgruppe bietet etwa 400 Stellen an, hiervon sind ca. 270 Ausbildungsplätze.
Rossmann hat derzeit ca. 400 offene Positionen zu besetzen.

Die vollständige Liste finden Sie unter folgendem Link.

Bildquelle:
würfel cube info 3D © moonrun - fotolia.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version