Gründung des Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf

Am 12.08.2021 war es soweit: nach zweijähriger intensiver Vorbereitungszeit wurde das Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf gegründet. Dieses Netzwerk ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen Organisationen und Einrichtungen im Bezirk. Ziel ist es, die Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren, dass es auch heute noch viele Erwachsene gibt, die aus den verschiedensten Gründen, nicht oder nur wenig Lesen und Schreiben können. Das Bündnis setzt sich dafür ein, gering literalisierten Menschen die bestehenden Angebote für Grundbildung näher zu bringen, Menschen für das Thema Funktionaler Analphabetismus zu sensibilisieren sowie die unterschiedlichen Partner*innen und Angebote miteinander zu vernetzen. Durch dieses Netzwerk sollen Lerner*innen die Möglichkeit bekommen, Ansprechpartner*innen zu gewinnen, die sie in allen Fragen rund um das Thema Grundbildung unterstützen können.
Das Alphabündnis besteht derzeit aus acht Partner*innen, welche die Gründung am 12.08.2021 in der idyllischen Umgebung der Gartenarbeitsschule Ilse Demme mit einem kleinen Festakt gefeiert haben. Schirmherrin für das Alpha-Bündnis ist das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Koordination des Bündnisses liegt bei der abw gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen mbH.
Zu den Bündnispartner*innen gehören:


Das Alpha-Bündnis wird fachlich vom Grund-Bildungs-Zentrum in Berlin unterstützt. Für Anfang September 2021 hat das Bündnis schon eine erste Aktionswoche mit kostenlosen Angeboten geplant, um mit Betroffenen ins Gespräch zu kommen und Menschen grundsätzlich auf das Thema Funktionaler Analphabetismus aufmerksam zu machen.

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version