Bewerben mit dem Smartphone – Noch Zukunft oder schon Gegenwart?

Benutzen auch Sie ein Smartphone? Dann gehören Sie zur Mehrheit der Bevölkerung der täglichen Smartphonenutzer. Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets sind kaum mehr wegzudenken. Sie sind ständige Begleiter und in ständigem Einsatz: Musik hören, E-Mails abrufen, Online-Banking, Social Media oder Freunden eine Nachricht schreiben. Smartphones ersetzen zunehmend die Benutzung von Computern. Auch mit Blick auf das Thema Bewerbung gewinnt das Smartphone an Bedeutung.

Bewerben mit dem Smartphone

Zwar senden die meisten Jobsuchenden ihre Bewerbungen noch über einen Computer, doch verändert sich der Trend Stück für Stück in Richtung mobiles Bewerben mit dem Smartphone.

Stellensuche auch unterwegs

Internetseiten für die Stellensuche sind längst optimiert für Bildschirme von Smartphones und Tablets. Einige Internetseiten gibt es auch als Apps, die man sich kostenfrei herunterladen kann. So wird uns die Stellensuche von unterwegs leichter gemacht. Ebenso können Sie Ihr Smartphone für Recherchen nutzen, um sich über potenzielle Arbeitgeber zu informieren.

Auch Bewerbungen via Smartphone sollen individuell sein

Recherchen zu Jobs und Arbeitgebern sind nach wie vor relevant, denn auch Bewerbungen über Smartphones sollten Sie individuell anpassen. Das Erstellen von Bewerbungsunterlagen am Smartphone ist sehr mühsam oder nicht möglich. Sie können zuvor am Computer erstellte Dokumente jedoch unter Umständen schneller in Karriereportalen hochladen oder per Klick versenden.

Vielleicht das Ende vom altbekannten Anschreiben?

Bei mobilen Bewerbungen werden teilweise keine Anschreiben mehr versendet. Stattdessen erstellen Sie sich als Bewerber beispielsweise ein Profil und speichern die Daten Ihres Lebenslaufs, zum Beispiel bei Xing. Hier können Sie nun schnell und unkompliziert mit einem Klick bzw. Tippen aufs Smartphone Ihr Interesse für eine Stelle bekunden oder direkt Ihre gespeicherten Daten als Kurzbewerbung absenden.

Ihr großer Vorteil

Ein großer Vorteil ist Ihr zeitliches Ersparnis. Genauere Informationen über Sie als Bewerber geben Sie nur, wenn Ihr Profil bereits Interesse geweckt hat. Dadurch können Sie zielgerichteter und somit zeitsparend arbeiten. Eine weitere, aber nur vereinzelt genutzte Variante sind Kurzbewerbungen über Messengerdienste wie WhatsApp. In seltenen Fällen ist es ebenfalls möglich, ein mit dem Smartphone gedrehtes Bewerbungsvideo anstelle von Unterlagen zu senden.

Reichweite von Stellenanzeigen erhöhen

Auch für Unternehmen gibt es einen großen Vorteil: Da die Bewerber sich schneller und somit öfter bewerben können, können mehr Bewerbungen für eine Vakanz eingehen und so Stellen schneller besetzt werden. Oft erreicht eine ausgeschriebene Stelle nicht genügend Bewerber und die Stelle wird lange nicht besetzt. Dieses Problem könnte mit der schnelleren Durchsicht von Stellenanzeigen und einer schnelleren ersten Bewerbung via Smartphone angegangen werden.

Besuchen Sie zu diesem Thema auch die neue Vortragsreihe des MobiJob-Projekts "Bewerbung mit dem Smartphone - Neuer Workshop für Geflüchtete". Für die Vereinbarung eines Termins stehen wir Ihnen persönlich, telefonisch unter 030 3980599 0 oder per E-Mail zur Verfügung.

Bildquelle:
würfel cube info 3D © moonrun - fotolia.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version