Befragung des IAB über die Auswirkungen der Corona-Krise

In ihrer regelmäßig durchgeführten Befragung von mehr als 1500 Betrieben zu den betrieblichen Auswirkungen der Corona-Krise kommt das Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in seiner neusten und repräsentativen Befragung, die am 18.09.2020 veröffentlicht wurde, zu der Erkenntnis, dass sich die wirtschaftliche Situation der Betriebe sehr deutlich gegenüber dem Höhepunkt der Corona-Krise verbessert hat.

Hatten noch im Mai insgesamt 56 % der Betriebe von geringen bis starken negativen Auswirkungen berichtet, so ist dieser Wert aktuell auf 41 % gesunken. Besonders deutlich wird dieser Rückgang im Bereich der starken negativen Auswirkungen, hier sank der Anteil von 33 % im Mai auf nun 21 %, wobei die geringen negativen Auswirkungen nahezu unverändert blieben (von 23 % auf 20 % gesunken).

Die Mehrheit der Betriebe (53 %) berichtet nun von keinen oder zumindest ausgeglichenen Auswirkungen durch die Corona-Krise, weiterhin 7 % der Betriebe berichten sogar von überwiegend positiven Auswirkungen für ihre Geschäftstätigkeit.

Sie befinden sich momentan auf Jobsuche? Dann vereinbaren Sie einen kostenfreien Beratungstermin bei uns. Wir sind Ihnen gerne behilflich!

Textquelle:
Presseinformation des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung vom 18.9.2020

Bildquelle:
würfel cube info 3D © moonrun - fotolia.com

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version