Aus dem Kiez: Neuentwicklung des ULAP-Quartiers am Hauptbahnhof

Das ULAP Quartier in Moabit, westlich des Hauptbahnhofs, soll neu gestaltet werden. Auf dem Gebiet zwischen Invalidenstraße, Alt-Moabit und Emma-Herwegh-Straße ist eine Mischung aus Wohnen, Standort der Polizei, Schule, Gewerbe und Verwaltung geplant.

Die 32.000 m² umfassende Fläche, auf der sich ehemals der ULAP Ausstellungspark - ein früheres Messegelände Berlins - befand, ist durch ihre zahlreichen Grünflächen und die zentrale Lage an der Spree ein äußerst attraktiver Standort. Im Rahmen der Neuentwicklung des Gebiets sollen vorhandene Gebäude weitestgehend weichen. Ein unter Denkmalschutz stehender Vortragssaal soll jedoch bestehen bleiben und in das Quartier eingebunden werden. Der Polizeitstandort, der sich bereits auf dem ULAP Quartier befindet, soll sogar ausgebaut werden. Weiterhin ist die Schaffung bezahlbaren Wohnraums geplant. Entstehen soll auch eine neue Sekundar-Schule und Büros für die Berliner Verwaltung. Der bereits vorhandene Aldi-Supermarkt soll neu gebaut und erweitert werden, um Versorgungsmöglichkeiten im Kiez zu stärken. Durch eine belebte Erdgeschosszone und stärkere Vernetzung mit dem Umfeld soll ein lebendiges Quartier mit ebenso lebendiger Nachbarschaft entstehen.

Um Ideen für das neue Quartier zu finden und um dieses zu entwickeln, wird im Jahr 2021 ein Dialog mit der Öffentlichkeit durchgeführt. Fachpersonal wird Vorschläge für die Freiraumgestaltung und Bebauung des Gebiets entwerfen. Im Laufe des Jahres kann dann zusammen mit den Fachleuten im Kontext von Planungswerkstätten diskutiert und gearbeitet werden. Die Ergebnisse werden Ende des Jahres 2021 präsentiert.

Textquelle:
https://mein.berlin.de/projekte/ulap-quartier/?mode=list&page=2, aufgerufen am 25.05.2021

Bildquelle:
www.berlin.de - Das Wappen des Bezirks Mitte von Berlin: Verwendung Bezirkswappen: Download

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version