Im Job ankommen: Das Projekt MobiJob auf der Estrel-Jobmesse

Mitarbeiterin und Mitarbeiter vom Projekt MobiJob auf der Estrel-Jobmesse im Gespräch mit Besucherinnen

Auch in diesem Jahr war das Team von MobiJob wieder auf der Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende mit einem eigenen Stand vertreten. Europas größte Berufs- und Ausbildungsmesse für zugewanderte Menschen ging am 28. Januar 2019 im Hotel Estrel in Berlin-Neukölln in die vierte Runde.

Die mobilen Berater*innen stellten interessierten Besucher*innen ihr Projekt vor, informierten über Bewerbungsprozesse in Deutschland und unterstützten ratsuchende Menschen bei der Kontaktaufnahme zu Unternehmen und der Suche nach einem passenden Weg in den Arbeitsmarkt. Abgerundet wurde das Angebot durch die Möglichkeit, zusammen mit den Berater*innen in der Datenbank des JOB POINTs passende Stellen zu entdecken und individuelle Beratungstermine zu vereinbaren.

„Bei der Jobmesse konnten wir viele Menschen auf unser Beratungsangebot aufmerksam machen und mit zahlreichen Arbeitsuchenden direkt ins Gespräch kommen“, berichtet die Koordinatorin von MobiJob Nora Kempmann. Darüber hinaus knüpfte das Team zahlreiche Kontakte zu Firmen und weiteren Berliner Projekten und baute auf diese Weise das eigene Netzwerk und damit den direkten Kontakt zu potentiellen Arbeitgebern weiter aus.

Insgesamt präsentierten sich in diesem Jahr 182 Unternehmen, Bildungsträger und Institutionen und informierten auf 5.600 Quadratmetern über Karrieremöglichkeiten und Stellenangebote. Die mehr als 3.800 Besucher*innen erhielten dadurch einen unkomplizierten Zugang zu Jobs und Ausbildungsplätzen in Berlin und Umgebung.

Das MobiJob-Team aus acht mobilen Berater*innen bietet bereits seit 2016 mobile Jobberatungen für geflüchtete Menschen in ganz Berlin an und wird im Anschluss an die Messe viele neue Kund*innen bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen.

 

Bild: MobiJob/JOB POINT Berlin

 

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version