Referent*in Qualifizierungsprogramm und Digitalisierung

Logo GesBiT

Das Team der Koordinierungsstelle Qualifizierung und Fachaustausch (KQF) der Gesellschaft für Bildung und Teilhabe mbH (GesBiT) sucht Verstärkung.

Unser Projekt KQF stellt allen Berliner Jobcoaches innerhalb des Landesinstruments Berliner Jobcoaching (BJC) ein auf ihre Bedarfe und Kompetenzen abgestimmtes Weiterbildungsangebot zur Sicherung ihrer Coachingarbeit zur Verfügung.
Das Berliner Jobcoaching (ögB) ermöglicht u.a. Menschen, die sich in öffentlich geförderter Beschäftigung befinden, den Abbau von Vermittlungshemmnissen sowie die Integration in den ersten Arbeitsmarkt.
Das Berliner Jobcoaching für Geflüchtete verfolgt das Ziel, geflüchteten Menschen mittels weiterführender Hilfs- und Qualifizierungsangebote den Weg in den deutschen Arbeitsmarkt zu ebnen. Damit unterstützt das Projekt KQF Integration und Teilhabe von langzeitarbeitslosen Menschen und Menschen mit Fluchthintergrund.
Es wird durch die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Das Team KQF besteht aus Mitgliedern unterschiedlicher professioneller Hintergründe und arbeitet verzahnt zwischen der Konzeption, Planung und Durchführung der Qualifizierungsangebote sowie dem dazugehörigen Wissensmanagement und der Öffentlichkeitsarbeit. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Projektadministration.

Zur Verstärkung unseres Projekts „Koordinierungsstelle Qualifizierung und Fachaustausch“ suchen wir eine*n Referent*in Qualifizierungsprogramm und Digitalisierung.

Wir bieten Ihnen:

  • abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem engagierten Team
  • die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
  • eine moderne Infrastruktur
  • Teilnahme an Fortbildungen, Schulungen und Veranstaltungen

Dotierung:     in Anlehnung TV-L E 9
Dauer:            01.01.2022 – 31.08.2022
Arbeitszeit:   38,5 h/Woche

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene (Fach-)Hochschulausbildung
  • abgeschlossene Zusatzausbildung, wenn möglich als (Prozess-)Berater/-in, Coach*in o. a.
  • Kenntnisse der empirischen Sozialforschung
  • Kenntnisse zu den arbeits- und bildungspolitischen Rahmenbedingungen einschl. der Finanzierungs- und Förderinstrumente sowie Entwicklungsperspektiven in Deutschland und im Land Berlin
  • Kenntnisse über das Bildungssystem sowie in der Didaktik und Methodik der Erwachsenenbildung und von begleitenden Beratungsformaten
  • Erfahrungen in der adressatengerechten Informationsaufbereitung und –vermittlung
  • Kenntnisse in der der Digitalisierung von Lernformaten und Wissen
  • sichere Anwendung von Gesprächs-, Moderations- und Präsentationstechniken
  • einschlägige EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit den Standardprogrammen sowie gutes Technikverständnis
  • Zuverlässigkeit, Genauigkeit und hohe Kundenorientierung

Arbeitsaufgaben:

  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung eines Qualifizierungsangebots für die Beratungsarbeit von Berliner Jobcoaches einschl. Durchführung von Kompetenz- und Bildungsbedarfsanalysen
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Entwicklung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Fortbildungsmodulen und (Informations-)Veranstaltungen, Workshop-Leitung und dem Führen von (Gruppen-)Beratungen.
  • Auswahl, Koordination und Anleitung von Referent*innen, Bildungsanbietern und Aufbau eines Trainerpools
  • Durchführung eines Bildungscontrollings
  • Mitwirkung beim Ausbau eines Wissensmanagementsystems inkl. Erarbeitung von Praxiskriterien zur Bewertung vorliegender Handlungsansätze, Methoden, Instrumenten
  • Erarbeitung von praxisnahen Materialien, Handreichungen, Werkzeugen etc.
  • Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von projektbezogenen Veranstaltungen einschließlich Referenten- und Moderationsaufgaben
  • Mitwirkung beim Qualitätsmanagement und Erstellen von Arbeitshilfen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Sachberichten
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit

Hier finden Sie das Stellenangebot Referent*in Qualifizierungsprogramm und Digitalisierung als Download.

Für Rückfragen steht Ihnen Andrea Stefanie Schmidt (Tel. 030 - 46 99 54 42, Mail: andrea.schmidt@gesbit.de) zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 30.11.2021 an bewerbung@gesbit.de. Früher eingegangene Bewerbungen werden sofort berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Sylke Hölscher
- Geschäftsführerin -
GesBiT - Gesellschaft für Bildung und Teilhabe mbH
Karl-Marx-Str. 122, 12043 Berlin
Sitz Berlin - Handelsregister: Amtsgericht Charlottenburg: 173355 B
Geschäftsführerin: Andrea Keppke
E-Mail: info@gesbit.de

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version