Rund ein Jahr nach dem Start eines Modellprojekts zum solidarischen Grundeinkommen in Berlin haben 492 Arbeitslose dadurch eine Arbeit gefunden.

Auf Grund der Corona-Pandemie haben viele Unternehmen mit großen Problemen zu kämpfen, sodass sie momentan weniger oder keine Neueinstellungen vornehmen. Aber es gibt auch Ausnahmen! Sollten Sie sich gerade auf Jobsuche befinden, so könnte sich ein Blick auf die von LinkedIn erstellte und regelmäßig aktualisierte Liste mit Unternehmen, welche mindestens 50 offenen Stellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten, für Sie lohnen.

Die Ausbildungssuche ist gerade schwieriger als je zuvor. Insbesondere, da viele den direkten Kontakt immernoch vermeiden. Jedoch gibt es auch in dieser schwierigen Zeit finanzielle Unterstützung- und Beratungsangebote zum Thema Ausbildung.

Das IDA-Projekt "job destination europe" richtet sich an junge Menschen zwischen 18 und 35 Jahren, die sich Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitssuche wünschen. Betriebspraktika in Marseille bieten Berufsorientierung und Kompetenzzuwachs. Die Teilnahme ist durch den Europäischen Sozialfond gefördert und daher kostenfrei. Bewerben Sie sich jetzt!

Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch oder Eignungstest eingeladen und aufgrund von Corona finden diese nicht in den Räumlichkeiten des Unternehmens statt, sondern sollen via Internet geführt werden? Sie besitzen aber nicht die notwendige Technik oder haben keinen geeigneten Raum? Sie sind sich in der Bedienung der Technik nicht sicher oder Ihr Internet ist einfach zu langsam? Dann haben wir eine Lösung für Sie parat!

Sie sind 18 bis 35 Jahre alt und aktuell arbeits- oder ausbildungssuchend? Verbessern Sie Ihre Chancen auf Arbeit oder Ausbildung durch ein vollständig gefördertes, zweimonatiges Praktikum in Griechenland (01.09. bis 31.10.2020).

Der Besuch des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller und der Wirtschaftssenatorin Ramona Pop bei den Unternehmen am Montag, den 29.06.2020 steht unter der Überschrift „Industrielle Fertigung im Zeichen der Corona-Krise“.

Die Zeit während Corona zum Renovieren nutzen? Hat sich auch der JOB POINT Berlin Mitte gedacht – und erwartet seine Kund*innen zur Wiedereröffnung mit einigen optischen Neuerungen.

Liebe Kund*innen die Ladenlokale des JOB POINT Berlin haben ab Dienstag, 02.06.2020 wieder für Sie geöffnet!

Eine aktuelle Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung beschäftigt sich mit dem Thema Arbeitsmarktdiskriminierung. Bleiben Zugewanderte, denen in Deutschland weniger Vertrauen geschenkt wird, tatsächlich länger arbeitssuchend?

Die Corona-Pandemie wirkt sich drastisch auf den Arbeitsmarkt aus, mit Stand vom 26.04.2020 wurde für mehr als 10 Millionen Menschen Kurzarbeit beantragt – dies gab es so noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Angesichts der Corona-Krise haben rund 750.000 Unternehmen Kurzarbeit angemeldet. Für die betroffenen Beschäftigten heißt das in erster Linie weniger Arbeit, aber auch weniger Gehalt.

Die Bundesregierung hat als Folge der Corona-Krise das Kurzarbeitergeld befristet angehoben. Neu ist: Gestaffelt nach der Bezugsdauer soll es auf bis zu 80 Prozent und für Eltern auf bis zu 87 Prozent erhöht werden.

Corona hat unseren Alltag fest im Griff. In den Medien finden sich eine Vielzahl von gut verständlichen Informationen für Beschäftigte in der Corona Krise. Wir haben die wichtigsten Quellen für Sie zusammengestellt.

Vor rund einem Jahr ist das Teilhabechancengesetz inkraft getreten. Die Bundesagentur zieht nun ein erstes, positives Fazit.

Sie möchten Lehrer*in, Erzieher*in oder Sozialarbeiter*in in Berlin werden? Dann besuchen Sie den Berlin-Tag, Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse im Bildungsbereich. Informieren Sie sich über die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven in diesem Bereich.

Für die Studie „Future Talents Report“ der Clevis GmbH wurden im letzten Jahr zwischen Mai und Oktober 4624 Praktikant*innen und Werkstudent*innen gebeten insgesamt 82 Fragen rund um ihre Praktikums- bzw. Arbeitserfahrungen zu beantworten.

Vom 12. bis 14. Mai 2020 öffnet die Arena Berlin wieder ihre Pforten für die Karriere- und Recruitingmesse “connecticum”.

Laut einem im Januar 2020 erschienenen Berichtes des Crosswater Job Guide steigt der Bedarf an Erzieherinnen und Erziehern in Deutschland weiterhin stark an.

Im Jahr 2005 wurde der Hartz IV Regelsatz mit 331 Euro (Ost) und 345 Euro (West) eingeführt. Seitdem hat sich der Betrag stetig erhöht. Auch mit Beginn des neuen Jahres werden die Hartz IV Regelsätze angehoben.

Interessieren Sie sich für die Berliner Tech-Branche und suchen nach einer Weiterbildung oder nach attraktiven Einstiegsmöglichkeiten? Dann kommen Sie zur IT-Karrieremesse im BiZ in der Friedrichstraße 39!

Das Qualifizierungs- und Vermittlungsprojekt job destination europe richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren mit Schwierigkeiten beim Zugang zu Arbeit und Ausbildung. Durch Sprachtraining und Auslandspraktikum werden die Chancen auf einen anschließenden Job oder Ausbildung deutlich erhöht.

In einem kürzlich erschienenen Kurzbericht informiert das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) wie langzeitarbeitslosen Menschen der Übergang in Arbeit gelingt.

 

Allen Reden von einem drohenden Einbruch der deutschen Wirtschaft zum Trotz, ist die Erwerbstätigkeit in Deutschland so hoch wie noch nie. Im dritten Quartal wuchs die Zahl der Erwerbstätigen um 356.000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und erreichte mit 45,4 Millionen Arbeitenden den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung 1990.

Bewerben einmal anders: Besuchen Sie am Freitag, 25.10.2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr die große Jobbörse im Schultheiss Quartier Moabit – veranstaltet vom Projekt IN MITTE FÜR MITTE gemeinsam mit dem JOB POINT Berlin Mitte und dem Berliner Arbeitslosenzentrum (BALZ).

Laut einer aktuellen Analyse des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zieht die Digitalisierung erhebliche Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt nach sich. Die Wahrscheinlichkeit im Beruf von Computern oder computergesteuerten Maschinen ausgetauscht zu werden, steigt mehr und mehr.

Laut einer aktuellen Studie des IAB gibt es aus Sicht der Unternehmen vor allem einen Grund: zu wenige geeignete Bewerberinnen und Bewerber.

Benutzen auch Sie ein Smartphone? Dann gehören Sie zur Mehrheit der Bevölkerung der täglichen Smartphonenutzer. Mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets sind kaum mehr wegzudenken. Sie sind ständige Begleiter und in ständigem Einsatz: Musik hören, E-Mails abrufen, Online-Banking, Social Media oder Freunden eine Nachricht schreiben. Smartphones ersetzen zunehmend die Benutzung von Computern. Auch mit Blick auf das Thema Bewerbung gewinnt das Smartphone an Bedeutung.

Egal ob Schulabgänger*in, Absolvent*in, Berufseinsteiger*in, Jobwechsler*in, Arbeitssuchende*r oder Wiedereinsteiger*in: Lassen Sie sich zu verschiedenen Karrieremöglichkeiten beraten.

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie veranstaltet zum 2. Mal in diesem Jahr Deutschlands größte Berufs- und Informationsmesse im Bildungsbereich – am 21. September 2019 von 9 bis 16 Uhr im Hangar 5 des Flughafen Tempelhof.

gesbit logoberliner senat

Mobile Version