Die Jobsuche: Welche Bewerbungswege führen zum Erfolg?

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, kurz „IAB“, informierte im IAB-Kurzbericht Nr. 4 des Jahres 2016 u. a. darüber, wie Betriebe neue Mitarbeiter rekrutieren. Die IAB-Stellenerhebung zeigt: Akademiker, Personen mit Berufsausbildung und ungelernte Arbeitskräfte gelangen auf unterschiedlichen Wegen zum Job.

Die Gruppe der Akademiker verzeichnete mit der Bewerbung über Internet-Jobbörsen den größten Erfolg – 26 % der Studierten wurden über diesen Weg eingestellt. Weitere 18 % bewarben sich mit postivem Ergebnis auf eine auf der Unternehmenshomepage ausgeschriebene Stelle. Durch persönliche Kontakte wie Mitarbeiter des Unternehmens kamen 20 % aller Neueinstellungen von Akademikern zustande. Die Nutzung persönlicher Kontakte stellte bei ungelernten Arbeitskräften und bei Personen mit Berufsausbildung sogar den erfolgreichsten Besetzungsweg dar. Letztere wurden außerdem zu 16 % durch Stelleninserate in Zeitungen und Zeitschriften gefunden und zu 15 % durch den Kontakt zur Bundesagentur für Arbeit bzw. die Nutzung der Jobbörse. Auch 17 % der ungelernten Arbeitskräfte konnten durch den Kontakt zum Arbeitsamt eingestellt werden. 15 % von ihnen gelang der Weg zum Job durch eine Unternehmens-Bewerberliste oder Initiativbewerbungen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie im IAB-Kurzbericht Nr. 4 des Jahres 2016.

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version