Neuköllner Jobmesse zum Aktionstag „Einstellungssache! Jobs für Eltern“

Der JOB POINT Neukölln hat am vergangenen Dienstag (06.09.2016) gemeinsam mit dem Jobcenter Berlin Neukölln im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Einstellungssache! Jobs für Eltern“ zum vierten Mal in Folge die Neuköllner Jobmesse organisiert. Angeknüpft an die Erfolge der vergangenen Jahre besuchten in diesem Jahr über 1.000 Bürger/innen die Messe, die sich rund um die Themen berufliche Perspektiven für Eltern, Vereinbarkeit von Beruf und Karriere, familienfreundliche Arbeitsangebote sowie Work-Life-Balance informierten.

Die renommierte Veranstaltung mit Marktplatzflair auf dem Alfred-Scholz-Platz stand auch dieses Mal wieder unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und dem Geschäftsführer des Jobcenters Berlin-Neukölln Jörg-Jens Erbe.

Dr. Franziska Giffey, Jörg-Jens Erbe und Staatssekretär Boris Velter begrüßten die Besucher/innen der Messe und betonten in ihren Ansprachen, dass auch diese Messe einen Beitrag zum Abbau der Arbeitslosigkeit im Bezirk Neukölln leistet. Die Moderation übernahm Andrea Keppke, Geschäftsführerin der GesBiT (Projektträger des JOB POINT Neukölln). Die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin griff in ihrer Rede die hohe Jugendarbeitslosigkeit im Bezirk auf, die oft auf eine geringe Bildung in den Familien zurückzuführen ist. Daher ist es für die Akteure aus Politik und Wirtschaft eine zentrale Aufgabe, Jugendliche und junge Erwachsene über gezielte Bildungsangebote zu informieren und entsprechend zu unterstützen, so Dr. Giffey. Jörg-Jens Erbe warf einen Blick auf die Zahlen im Bezirk Neukölln: 39.000 Familien sind auf Transferleistungen angewiesen, darunter vor allem viele Frauen und Alleinerziehende. Wichtig sei es, so Erbe, über gezielte Eingliederungszuschüsse nachzudenken und verstärkt etwas für die beruflichen Perspektiven von Eltern zu tun.

55 regionale Unternehmen und Beratungseinrichtungen darunter die Polizei Berlin, die Deutsche Post, DHL, Vivantes, Carité Höffner, Dussmann, Steinecke Bäckerei präsentieren sich auf dem Marktplatz mit ihren freien Stellen- und Beratungsangeboten. Die Marktplatzatmosphäre bot beste Möglichkeiten für Arbeitssuchende in direkten Austausch mit potenziellen Arbeitgebern zu treten sowie sich direkt und unkompliziert zu bewerben. „Am Anfang haben wir die Messe noch mit 24 Ausstellern durchgeführt. Durch die erfolgreichen Jobmessen der letzten Jahre hat sich auch die Ausstellerzahl mehr als verdoppelt“, sagt Hueseyin Kelleci, Berater im JOB POINT Neukölln.

Großes Highlight war in diesem Jahr die Bühne, auf der sich rund um die Uhr verschiedene Arbeitgeber präsentierten und ihre Job- und Bildungsangebote vorstellten. Viele Arbeitgeber wiesen auf ihre offenen Stellenangebote hin und machten deutlich, dass auch Bewerbungen von Quereinsteiger und Eltern jederzeit willkommen seien. Die Personalverantwortliche der Bäckerei Steinecke sprach zum Beispiel von sogenannten „Mutti- und Vatischichten“ (Früh- und Spätschichten), die man im Unternehmen Steinecke extra für Eltern anbietet, um eine Tätigkeit in der Branche für Eltern attraktiver zu machen, und die Möglichkeit zu geben, Familie und Beruf zu verbinden.

Die Neuköllner Jobmesse wird in ähnlicher Form auch im kommendem Jahr stattfinden.

 

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version