LIN- Berliner Anlaufstelle für ungarische Bürgerinnen und Bürger

„Légy itthon Németországban” heißt „Sei Zuhause in Deutschland”. Im April 2014 wurde diese Gesellschaft mit der Überzeugung gegründet, Ungarn, die nach Deutschland kommen, um hier zu arbeiten und zu leben, bei der Integration zu helfen und zu unterstützen hier in Deutschland Fuß zufassen.

LIN bietet Auskunft und Beratung und hilft bei diversen Problemen des Alltags wie zum Beispiel Wahl der Krankenkasse, Erwerb der deutschen Sprache oder Unterstützung im Bewerbungsprozess und der Jobsuche, etc. Unsere Erfahrungen haben uns gezeigt, dass sie professionelle Unterstützung brauchen, weil sie entweder die Sprache nicht entsprechend kennen, oder über die Regeln des Alltags und der Sachbearbeitung kein klares Bild erhalten. Weil die Tendenz der Einwanderung aus Ungarn kontinuierlich steigt, suchen uns immer mehr Klienten auf.

Innerhalb der letzten Monate haben wir es geschafft ein solides Netzwerk aufzubauen und haben die Kanäle, mit denen wir die neuen Einwanderer ansprechen können, identifiziert. Wir freuen uns sehr mit dem JOB POINT Berlin-Mitte und dem LernLaden Ostkreuz kooperieren zu können.

Neben unsere alltäglichen Dienstleistungen - „erste Schritte zu tun” (Anmeldung, Wohnung, Arbeit, Bankkonto, Versicherung, Familie, Kindergeld) – kümmern wir uns auch um die Kontaktpflege / Netzwerken unserer Klienten, damit eine Integration auch langfristig funktioniert. Beispielsweise führen wir regelmäßig monatlich ungarische Filme mit deutschen oder englischen Untertiteln in unserem Filmklub im Szimpla-Kaffehaus in Berlin-Friedrichshain (zirka 40-50 Teilnehmer pro Anlass) auf. Wir bieten Seminare zu ausgewählten Themen an.  Außerdem organisieren wir im Rahmen der Partnerschaft mit der Botschaft von Ungarn und mit einem ungarischen Kita-Schul-Verein spezielle Programme für Familien.

Wir sitzen im Herzen vom Berliner Süden unweit der Berliner Schlossstraße und zwar in der Rheinstr. 45 Aufgang 4, 12161. Die Webseite ist www.legy-itthon.de zurzeit nur auf Ungarisch erreichbar.

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version