Das zweite "Willkommen-in-Arbeit-Büro" für geflüchtete Menschen wurde eröffnet

Im Januar berichteten wir von der Eröffnung des ersten Willkommen in Arbeit Büro auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens in Tempelhof. Nun eröffneten Boris Velter (Staatssekretär für Arbeit), Birgit Monteiro (Bürgermeisterin des Bezirks Lichtenberg), Lutz Neumann (Chef des Jobcenters Lichtenberg) und Jens Quade (Leiter der Großunterkunft Ruschestraße) das zweite Willkommen in Arbeit Büro in der Flüchtlingsunterkunft in der Ruschestraße im Bezirk Berlin Lichtenberg.

Das Konzept sieht vor, dass die geflüchteten Menschen mittels der vom Unterkunftsbetreiber beschäftigten Sozialarbeiter Termine in dem Büro erhalten. Dort werden sie unter anderem von Mitarbeitern der JOB POINTs betreut, mit dem Ziel, geeignete Unterstützungsformen und Stellenangebote zu finden. Die Berliner Woche berichtete von der Eröffnung Ende April.

Berliner Woche berichtet über die Eröffnung des WIA Büro

Zurück

gesbit logoberliner senat

Mobile Version