Einrichten eines Bewerbungsanschreibens orientiert an DIN 5008

Muster

Am Ende des nächsten Absatzes haben wir für Sie ein Bewerbungsanschreiben, das sich an der DIN 5008 orientiert, als Download bereitgestellt. Sämtliche Erläuterungen im folgenden Text beziehen sich auf dieses Muster.

Die DIN 5008 gibt die Platzierungsinformationen exakt in mm an. Zur besseren Verständlichkeit wurde eine „ca.-Übersetzung“ in Zeilen auf Basis Arial 11 vorgenommen. Bei anderer Schriftart bzw. -größe kann sich eine andere Zeileneinteilung ergeben. Außerdem ist ein Anschreiben nicht 1 zu 1 ein Geschäftsbrief (mit Logo, Informationsblock Handelsregisternummer, etc.), sondern orientiert sich lediglich daran. Kein Personaler wird mit dem Maßband Ihr Anschreiben ausmessen. Dies hier ist ein praktischer Leitfaden, der Ihnen das Formatieren des Anschreibens erleichtern soll. Den einzig wahren und ultimativ richtigen Weg gibt es nicht.

Download Anschreiben (Gestaltungsmuster nach DIN)

Grundeinstellungen

Seitenrand
Einstellen des Seitenrandes über „Datei“/„Seite einrichten“
oben: 1,7 cm (wir empfehlen 2,0 cm; die untere Aufstellung bezieht sich darauf)
unten: 2,0 cm
links: 2,41 cm
rechts: mind. 0,81 cm (besser 2,0 cm)

Schrift
Nicht kleiner als 10 Punkt, gut lesbare Schriftarten (z. B. Arial 11)
Die gleiche Schriftart und -größe wie im Lebenslauf

Platzierung und Form der Elemente

Zeile Inhalt
-3-0 oberer Seitenrand ca. 2,0 cm, hier kein Text
1-4 Anschrift des Absenders
Keine Leerzeile zwischen Straße und Ort; genaue Formatierungsvorgaben gibt es nicht; empfehlenswert linksbündig auf der rechten Blattseite oder in der Zusatz- und Vermerkzone etwas kleiner; Sie können auch eigene Ideen entwickeln (seriös, schnörkellos, übersichtlich)
6-8 Zusatz- und Vermerkzone
Z. B. eilt, persönlich, Einschreiben, Warensendung; wird für Bewerbungen in der Regel nicht benötigt, daher bleiben diese drei Zeilen leer; es sei denn Sie wollen hier Ihre Absenderadresse vermerken; der Abstand von der oberen Blattrandkante beträgt 3,39 cm; damit ist die Passgenauigkeit im Sichtfenster des Umschlag gewährleistet; in unserem Beispiel sind es ca. 4 cm
9-14 Anschrift des Empfängers
Keine Leerzeile zwischen Straße und Ort; z. B.
Firma
Name des Ansprechpartners (ohne z. Hd.)
Straße und Hausnummer
PLZ Ort
17-18 Bezugszeichenzeile
Im Geschäftsbrief stehen hier u. a. Kurzinformationen zu früheren Kontakten (Ihr Zeichen, unsere Nachricht vom, etc.); wird im Anschreiben nicht benötigt; am rechten Rand der zweiten Zeile steht das Datum (17,5 cm vom rechten Blattrand entfernt)
21-22 Betreffzeile
Lt. DIN zwei Leerzeilen zwischen Bezugszeichen- und Betreffzeile; ohne Betreff:, Betr.:, oder ähnliches; 1. Zeile kann fett gedruckt werden, Schriftgröße NICHT vergrößern; „Bewerbung um eine Stelle als…“ ist umständlich; besser: „Bewerbung als…“;
25 Anrede
Lt. DIN zwei Leerzeilen zwischen Betreffzeile und Anrede; immer einen Ansprechpartner benennen, „Sehr geehrte Damen und Herren,“ klingt nach Massenabfertigung und macht einen schlechten Eindruck; nur wenn gar nicht anders möglich; am Zeilenende Komma setzen
27 Text
Nach einer Leerzeile beginnen Sie mit Ihrem Text und zwar klein; Empfehlung: Gesamttext in 3 – 5 Abschnitte gliedern, die jeweils durch eine Leerzeile getrennt sind

nach dem Textblock
Eine Leerzeile, dann die Verabschiedung (z. B. Mit freundlichen Grüßen, Mit freundlichem Gruß)

Unterschrift
Drei Leerzeilen nach der Verabschiedung; dies ist der Platz für die handschriftliche Unterschrift (bei E-Mail-Bewerbungen können Sie Ihre Unterschrift einscannen und diese als Bild in Ihr Anschreiben einfügen - ist aber keine zwingende Vorschrift); in der Zeile nach den drei Leerzeilen ist Platz für die maschinenschriftliche Unterschrift; ggf. können Sie auf die maschinenschriftliche Wiederholung Ihrer Unterschrift verzichten

Anlagen
Eine Leerzeile nach der maschinenschriftlichen Unterschrift, dann der Hinweis auf die Anlagen (z. B. Anlage oder Anlage: Bewerbungsmappe); unserer Ansicht können Sie diesen Punkt notfalls weglassen, auch wenn dies nicht ganz DIN-konform ist. Gehen Sie davon aus, dass es die Personalabteilung schafft, auch ohne Ihren freundlichen Hinweis, die Bewerbungsmappe selbständig zu finden.

Allgemeine Hinweise:

Datum
Sie können das Datum numerisch oder alphanumerisch schreiben. Bei der rein numerischen Schriftweise ist bei einstelligen Zahlen immer eine null voranzustellen (z. B. 07).

  • amerikanisch-internationale numerische Schreibweise: z. B. 2011-07-17
  • klassische numerische Schreibweise: z. B. 17.07.2011
  • alphanumerische Schreibweise: 17. Juli 2011, 7. Juli 2011 

Telefonnummern
Die Telefonnummern werden lt. DIN nur noch in Funktionsblöcke (Vorwahl, Telefonnummer), getrennt lediglich durch ein Leerzeichen, gegliedert. Zwischenzeichen wie „/“ oder „–„ sind nicht mehr vorgesehen. In den folgenden Beispielen wird die DIN-korrekte Schreibweise vorgestellt - wir wollen allerdings nicht zu kleinkariert sein. Gönnen Sie sich einen gewissen Entscheidungsspielraum - wenn Sie eine andere Schreibweise besser lesbar finden, verwenden Sie diese… außer vielleicht, wenn Sie sich als Sekretär bewerben! Beispiele:

  • 030 1234567
  • 030 1234567-13
  • +49 30 1234567
  • 0171 1234567

gesbit logoberliner senat

Mobile Version